• Helene

5 Basic & Practical Style Tips

[Deutscher Text weiter unten]

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Especially when I was younger, I thought looking stylish was all about constantly buying new pieces of clothing to put together cool outfits. Of course it’s true to some degree, however, it’s not what it takes to always look polished, and to show your sense of fashion, you don’t need to dress in the newest trend pieces. Technically, you only have to own a well-curated basic wardrobe with the occasional hint of trend, but at the same time, it’s about caring for the things you have and arranging looks which are overall consistent and matching. 

I’ve collected 5 tips to always look stylish and elegant which I personally consider when putting together an outfit.


Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

This post contains affiliate links. 


Less than 4 colors or hues

As you may know, I’m not the girl who dresses in vibrant colors most of the time, and if you are, that’s a great personal style. I think if you’re aiming to look elegant, key is to compose an outfit with less than four colors, including neutral and basic shades. For example, here I’m dressed in white, a hint of black or dark grey, and different pink tones. Together with the pops of gold on my shoes, bag, and hair clip, that’s about it and creates a harmonious overall picture, because there’s nothing too distracting for the eye. Moreover, it shows that you put some effort into your look by carefully selecting the colors, patterns, and metals instead of throwing on anything you could find.


Choose wisely: silhouettes, cuts, modesty

Follow this ancient style rule and never have both legs and cleavage on show or wear super tight-fitting garments all over – your outfit might easily look tacky. Equally, I’m not a big fan of covering up completely in loose-fitting clothing because that’ seldom flattering, however, with a waist belt or other detail it can be a cool style. I think it depends on which accessories you’re wearing, for example, if you’re pairing a super loose maxi dress with heels it can really make a difference compared to casual flats. You can also counteract a buttoned-up outfit with some statement jewelry or wearing your hair loose.


Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Care for your clothes

You can have the most expensive designer pieces, the latest trend items, and the coolest vintage finds, but if your clothes are in no good condition, it’s hard to create a nice outfit. That’s why I’d always recommend reading the care instructions for your garments, whether it’s clothes or accessories like shoes and bags. Especially if they’re made of a delicate fabric like wool, silk, leather, or suede, you want to pay extra attention. Spray leather and suede with items with a waterproofing spray to avoid any damage from rain. Make sure you follow the washing and ironing instructions and moreover, remove pilling from sweaters with a bobble off. And last but not least, take visible labels off your clothes and particularly off your shoes’ soles – that’s just not a good look!


Everything in moderation

This is a principle which is true for almost every aspect of life and likewise for fashion. For an elegant and chic style, I would always recommend to not go over the top with any attention-grabbing additions to your outfit – I’m talking patterns, bold materials like vinyl or patent, heels, jewelry, makeup. It’s not about adding everything you have, but to find the right degree which suits you best and complements your own style. If you add too many details to your outfit, it will seem somehow random and not well thought through, but if you attentively choose, for example the pieces of jewelry you want to wear or one pattern which will be the focal point of your look, it’ll demonstrate your sense of style.  


Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Always carry a hairbrush with you

This may seem a bit random, but hair (and maybe makeup) is a big part of how you look and I find that as soon as your hair is tangled or frizzy, it gives the impression of being slightly careless. There are some super practical little hairbrushes which unfold* when you need them and don’t take much space in your handbag. I can equally recommend the tangle teezer travel size*!


Which basic style tips are your holy grail? Share them in the comments!

xo, Helene 


*Affiliate Link. If you purchase anything via this link, I get a small percentage. Thank you!


 

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Vor allem als ich jünger war dachte ich, stilvoll aussehen geht nur mit immer wieder neuen Kleidungsstücken, mit denen man coole Outfits zusammenstellt. In gewissem Maße stimmt das, aber um stets modebewusst und ansprechend auszusehen, braucht es nicht andauernd neue Pieces. Der Grundpfeiler dafür ist eine sorgfältig ausgewählte und aufeinander abgestimmte Garderobe mit einigen wenigen Trendteilen; gleichzeitig ist es mindestens ebenso wichtig, die Dinge, die du hast, zu pflegen und Looks zu kreieren, die in sich stimmig sind. 

Um immer stilbewusst und elegant auszusehen, habe ich dir 5 Tipps zusammengetragen, die ich beachte, wenn ich ein Outfit zusammenstelle.


Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Dieser Post enthält Affiliate Links.


Weniger als 4 Farben oder Farbtöne

Egal, ob du gerne knallige Farben trägst oder – so wie ich – vielleicht eher nicht, am elegantesten wirken die Looks, die mit weniger als vier Farben inklusive neutralen oder Basistönen auskommen. Hier trage ich zum Beispiel weiß, ein bisschen schwarz oder dunkelgrau und verschiedene Rosanuancen. Zusammen mit den Goldtupfern an den Schuhen, der Tasche und dem Haarclip reicht das, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen und ist nicht zu viel, um ablenkend zu wirken. Die Farben, Muster und Metalltöne sorgfältig auszuwählen zeigt außerdem, dass du dir Gedanken um dein Outfit machst und nicht nur irgendetwas übergezogen hast.


Du hast die Wahl: Silhouette, Schnitt, Offenherzigkeit

Folge der alten Style-Regel und entscheide dich zwischen unten kurz oder oben ausgeschnitten. Auch ein super eng anliegender Komplett-Look kann schnell zweifelhaft wirken. Sich komplett in weite Kleidung einzuhüllen ist aber ebenfalls nicht wirklich vorteilhaft, obwohl du hier mit einem Taillengürtel einen schönen Effekt erzielen kannst und das Walla-Walla-Kleid so doch noch zum coolen Style wird. Ich glaube, es kommt bei Silhouette und Schnitt ganz darauf an, welche Accessoires du trägst: ein langes Hippie-Kleid kommt mit Heels ganz anders daher als mit sportlichen flachen Schuhen. Und wenn es doch mal zu zugeknöpft sein sollte, kannst du super mit Statement-Schmuck oder offenen Haaren gegensteuern.


Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Pflege ist das A und O

Du kannst die teuersten Designer Pieces haben, die aktuellsten Trendteile oder die coolsten Vintage-Fundstücke, aber wenn deine Sachen nicht in gutem Zustand sind, wird es schwer, ein schönes Outfit zusammenzustellen. Daher solltest du immer in die Wasch-, Bügel- oder Pflegeanleitung für Kleidungsstücke und Accessoires schauen – und sie natürlich auch befolgen, besonders für Sachen aus empfindlichen Materialien wie Wolle, Seide, Leder oder Wildleder. Imprägniere Leder und Wildleder vor dem ersten Tragen, um sie vor Regen zu schützen. Pilling von Wollpullover lässt sich leicht mit einem Fusselrasierer entfernen. Und last but not least: denke daran, bei neuen Sachen sichtbare Zettelchen und Schildchen abzumachen, vor allem von den Schuhsohlen – das sieht sonst einfach nachlässig aus.


Alles in Maßen

Dieses Prinzip stimmt für fast jeden Lebensbereich und damit ebenso für Mode. Soll der Stil elegant und chic sein, achte darauf, dass dein Outfit nicht aus zu vielen Eyecatchern besteht. Damit meine ich Muster, auffällige Materialien wie Lackleder, Heels, Makeup und Schmuck – eben alles, das die Aufmerksamkeit auf sich lenkt, wenn zu viel davon vorhanden ist. Finde das Maß, das dir steht und das deinen persönlichen Stil perfekt ergänzt. Sind am Look zu viele Details zu finden wirkt er willkürlich und nicht gut durchdacht, aber wenn du sorgfältig auswählst, welche Schmuckstücke du anlegst oder auf welchem Muster der Fokus deines Outfits liegt, beweist du dein Gespür für Mode.


Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Girl dressed in white top, patterned white mini skirt and pink sandals posing in front of a white wall

Immer eine Haarbürste dabeihaben

Das klingt jetzt etwas beiläufig, doch Haare und Make-up machen einen großen Teil deines Looks aus. Sobald die Haare frizzy oder verwuschelt sind oder anderweitig nicht liegen, entsteht ein nachlässiger Eindruck. Eine der kleinen klappbaren Haarbürsten* oder der Tangle Teezer in Reisegröße* nehmen in deiner Handtasche nicht zu viel Platz weg und helfen zwischendurch, die Frisur aufzufrischen. 


Welche grundlegenden Tipps für Stil habt ihr immer parat? 

xo, Helene 


*Affiliate Link. Wenn ihr über den Link einkauft, erhalte ich einen kleinen Prozentsatz des Umsatzes. Merci dafür!


 

What I’m wearing

Skirt: H&M

Top: Stradivarius; similar from Asos

Sandals: Topshop; similar from New Look

Bag: Accessorize; kind of similar from Aldo

Pearl Hair Clip: River Island

Necklace: Mango

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen