• Helene

5 Golden Style Rules for Every Wardrobe


Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Talking to a long time friend of mine recently inspired me to write this blog post. Being a young mom, she doesn’t have much time for fashion and style and asked me for my tips to be happy every morning when opening her wardrobe. Her first priority is to feel comfortable in her clothing, which is supposed to suit her type, and moreover, shouldn’t be the same every single day. I think we all pursue similar goals, and for me personally, writing down my own guidelines for choosing what to wear helps me to keep them in mind at all times.

So here they are, my five golden rules to shine with your own personal style, which work for every wardrobe:


Decluttering is key

Whether it’s Konmari or a conventional declutter, the first step towards the perfect personal wardrobe is a serious clearout.

If we hold onto old things that we don’t like (anymore), at some point we will feel the obligation to wear them anyway – and that’s when we dress in stuff we don’t feel ourselves in. Twice a year, when the seasons change, I take the time to go through my wardrobe and decide what I want to wear for the next months, switch my jackets and shoes in the coat rack with those from the loft and place the accessories for the season in the front of my drawers. Sometimes I’ll even do a short wardrobe refresh in between. I’ll sell things I no longer need online because me not wearing them anymore doesn’t have to mean that others won’t love them. When my wardrobe only contains garments I’ll really wear, it’s time for the next step…


Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Know your own individual color palette and build on it

Colors play a big role when finding your personal style and will help you with the “I have nothing to wear” feeling. A personal color palette consisting of shades that suit you and that go well together will be of use when deciding which new pieces to get and when combining the clothes you already own. Having to choose from a whole rainbow of colors in your wardrobe, it’s much more difficult to find tones that will blend well with one another. However, if your choice of clothes is limited to carefully selected colors and patterns, it’s easier and quicker to put together an outfit. And how can you find the colors that are flattering to you? Just tried out in the store – hold up garments in different shades next to your face and observe if they will make your eyes look bright or maybe rather make your complexion look somehow dull. With a little bit of practice, you’ll have found “your” palette in no time.


Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Trust your gut

When asking yourself what suits you and will be a long loved part of your wardrobe, what helps the most is often trusting your intuition. This starts with colors and goes on to cuts and design details. Frequently, the pieces we go for spontaneously will flatter our type. The best example is my pink headband – I already had one as a child and religiously wore it every single day because I was so obsessed with it. Now hair accessories are back and I opted for a pink headband again based on gut feelings. Surprise: it still goes perfectly with my style! Moreover, this skirt is another case: I had been looking for the perfect patterned mini skirt for ages, because I simply knew that it would be the ideal addition for my wardrobe.


Girl with windy hair with pink headband

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers sits on steps

Buy good basics

The building blocks for our closets are good basics. And by “good” I not only mean of high-quality, but versatile and alterable. that means basics have to be garments without eye-catching design details and in the colors that you want to build your wardrobe on. A rule of thumb can be that one basic piece must be easy to combine with at least five other clothes. If a garment meets these expectations, it’s advisable to spend a little more on them, because...


Invest in high-quality pieces

“If you buy cheap, you’ll buy twice!” Affordable often – not always – means you have to make cuts in quality. This is the principle which first and foremost applies to basics. Having found Gret’s pieces to build your wardrobe on, that suits you and that you feel comfortable wearing is a good reason to invest more in them. Pay attention to how the garments are made and that natural, high-quality materials such as cotton, linen, wool, or silk are used to make sure you will have them in your closet for a long time.


What are your golden styling rules?

xo, Helene


Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

 

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Ein Telefonat mit meiner längsten Freundin hat mich neulich zu diesem Blogpost inspiriert. Als junge Mama hat sie wenig Zeit, sich mit Mode und Stil zu beschäftigen und mich nach meinen Erfolgstipps gefragt, mit denen der Griff in den Kleiderschrank morgens immer glücklich macht. Sich in ihrer Kleidung wohlzufühlen ist ihre erste Priorität, außerdem soll sie ihr schmeicheln und Abwechslung darf es auch geben. Ich glaube, die Ziele haben wir alle, und sich die eigenen Leitlinien zu notieren, nach denen wir Outfits auswählen, hilft dabei, sie stets vor Augen zu haben.

Hier sind sie also, meine fünf goldenen Regeln, mit denen ihr euren Schrank so füllt, dass euer eigener Stil perfekt zur Geltung kommt:


Tabula rasa machen

Ob Konmari oder einfach klassisch ausmisten, der erste Schritt zum perfekten persönlichen Kleiderschrank ist eine ordentliche Entrümplungsaktion.

Wenn wir alte Dinge behalten, obwohl sie uns nicht (mehr) gefallen, fühlen wir uns doch trotzdem irgendwie verpflichtet, sie anzuziehen – und schon tragen wir wieder Looks, in denen wir uns doch nicht zu 100 % wohlfühlen. Ich gehe mindestens zweimal im Jahr, immer zum Saisonwechsel, meinen Kleiderschrank durch und entscheide, was ich weiterhin trage, tausche meine Jacken und Schuhe in der Garderobe mit denen auf dem Dachboden aus und lege passende Accessoires nach vorne in die Schublade. Manchmal mache ich auch zwischendurch einen kurzen “Wardrobe Refresh”. Nicht mehr benötigte Sachen verkaufe ich gern bei Kleiderkreisel, denn nur weil ich sie nicht mehr anziehe, haben andere bestimmt viel Freude daran. Hängen im Schrank dann nur noch Kleidungsstücke, die wir wirklich anziehen, geht es zum nächsten Schritt…


Die eigene Farbpalette kennen und aufbauen

Farben spielen eine wichtige Rolle und helfen oft bei dem “Ich hab nichts anzuziehen”-Gefühl. Eine individuelle Farbpalette aus Tönen, die euch gut stehen und zueinander passen, gibt euch einfache Vorgaben beim Kauf von neuen Teilen und auch beim Kombinieren von vorhandenen Sachen. Steht ihr beim Griff in den Schrank morgens einem Paradiesvogel aus Kleidung gegenüber, ist es schwieriger, miteinander harmonierende Nuancen zu finden. Beschränkt sich der Schrank auf sorgfältig ausgewählte Farben aus der gleichen Ecke, geht die Outfit-Zusammenstellung schneller und easier. Und wie finden wir die Farben, die uns schmeicheln? Probiert das mal im Laden aus – haltet euch die Farbtöne neben das Gesicht und beobachtet, ob sie eure Augen zum Strahlen bringen oder vielleicht doch den Teint fahl erscheinen lassen. Mit ein bisschen Übung habt ihr schnell “eure” Palette gefunden.


Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

Unserer Intuition vertrauen

Bei der Frage danach, was uns steht und daher auf jeden Fall in unseren Schrank einziehen darf, hilft uns oft die eigene Intuition. Das fängt bei Farben an und geht weiter über Schnitte bis hin zu Design-Details. Meistens passt das, wonach wir intuitiv greifen, zu unserem Typ. Bestes Beispiel ist mein pinker Haarreif – als Kind hatte ich bereits einen und musste ihn jeden Tag tragen, so verrückt war ich danach. Jetzt kommen die Haaraccessoires wieder und aus dem Bauch heraus habe ich erneut zu einem rosa Haarschmuck gegriffen, der auch als Erwachsene noch zu meinem Stil passt! Und auch der Rock ist so ein Beispiel: Ich habe seit Jahren den perfekten gemusterten Minirock gesucht (und jetzt endlich gefunden), weil ich einfach wusste, das er die ideale Ergänzung für meinen Kleiderschrank sein würde.


Gute Basics kaufen

Die Grundbausteine unseres Kleiderschranks sind gute Basics. Mit gut meine ich nicht nur qualitativ gut (siehe nächster Punkt), sondern vielseitig und wandelbar. Das bedeutet, Basics sind Sachen ohne auffällige Design-Details, in den Farben, die ihr für euren Kleiderschrank festgelegt habt. Eine Faustregel ist, dass sich ein Basic-Teil mit mindestens fünf anderen Kleidungsstücken kombinieren lässt. Und wenn ein Teil diese Voraussetzungen erfüllt, könnt ihr dafür gerne mehr ausgeben, denn...


Girl in pink blouse, patterned mini skirt and sneakers in garden

In hochwertige Teile investieren

“If you buy cheap, you’ll buy twice!” Günstig geht meist – nicht immer – auf Kosten der Qualität. Dieser Grundsatz gilt ganz besonders für Basics. Habt ihr tolle grundlegende Sachen gefunden, die euch gut stehen und die ihr gerne tragt, investiert ruhig etwas mehr. Hochwertige Verarbeitung und natürliche, qualitative Materialien wie Baumwolle, Leinen, Wolle oder Seide stellen sicher, dass ihr lange Freude an den Kleidungsstücken habt.


Welche sind eure goldenen Styling-Regeln?

xo, Helene


 

What I’m Wearing

Blouse: Loft; similar at H&M

Skirt: H&M

Sneakers: Nike*

Backpack: Forever21; similar at Zara

Headband: H&M


*Affiliate Link. Wenn ihr über den Link einkauft, erhalte ich einen kleinen Prozentsatz des Umsatzes. Merci dafür!

*Affiliate Link. If you purchase anything via this link, I get a small percentage. Thank you!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen