• Helene

EverOurs: 5 things you DON'T need for your wedding

[deutscher Text weiter unten]

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Back in the middle of last year, I promised to write a column about our wedding, and until now, there has only been one blog post in #EverOurs. Well, the reason is simple: not much has happened regarding the wedding planning, but now, as our wedding year has officially started and we have some 9 months to go, I hope I’ll have enough content to pull off a more or less regular column on here.


As everyone is talking about detoxing and Dry January this time of year, I’m starting 2020 with five things you don’t need for or at your wedding. As I know that every bride is individual and every couple has their personal taste, I want to make clear that I’m writing this blog post from my own point of view hoping to inspire you. If you had one or all of these things at your wedding or are planning to do so, feel free! The most important thing is to make your wedding your special day, so please take this post with a pinch of salt. ;-)


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

1. A bridesmaid proposal

I mean, come on. Your bridesmaid or your best man will be equally honored that you chose her or him to accompany you through your big day when you don’t prepare signs saying “Will you be my bridesmaid?” and “She said yes” and post them on social media. There’s nothing wrong with celebrating your friendship of course, but why not take them out to dinner and create an experience together?


2. Save the date cards

You WILL need a save the date – everyone’s busy and you’ll save your guests and yourselves a lot of stress if you announce your wedding date as soon as you know it. But there’s no need to make a big effort getting cards printed and everything, especially in a time everyone’s trying to reduce their waste. Create a beautiful digital Save the date instead! Most people will save the day in their Google calendars anyway. And what about the few guests that you can’t reach digitally like your grandma? Well, just give them a good old phone call!


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

3. An expensive dress you’ll never wear again

I’ve said it before and I’ll say it again: don’t spend a fortune on your wedding dress, because the cost per wear will frankly be shit. Which other garment would you spend a four digit sum on and never wear it again? Right. And if you need more reasons to get an affordable bridal gown or are worrying about not finding anything beautiful that doesn’t break the bank, I wrote a whole blog post about it to help you out!


4. A wedding newspaper

The embarrassing party pictures from 15 years ago are safe where they are: on your oldest hard drive shoved into the back of your desk drawer. No need for anybody to seem them, especially if you want to feel your best on this special day, and especially if you don’t have any control over which photos are picked. Besides the memories you have in your heart, I think the physical items you’ll come back to again and again to commemorate your big day are the (professional) photos and your wedding ring. If you want to incorporate old photos into your celebration, you might want to consider picking some for a slide show during the reception. 


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Closeup of Chloé Faye bag held by girl in all-white outfit

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

5. All the tacky stuff: doves, balloons, etc.

Kitsch alert! Besides the poor doves having to fly on command, and balloons being a huge environmental misstep, those things have become so typical for wedding that everybody will be bored by them. If you want to make your love visible to everyone, why not do so with something more original, something that represents your unique relationship? I’m sure your guests will be talking about it for months after your wedding!


Do you agree with me? Do you think I exaggerate? Or do you have more things to add to detox a wedding?

xo, Helene


 

5 Dinge, die du für deine Hochzeit NICHT brauchst


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Mitte letzten Jahres hatte ich eine Kolumne über unsere Hochzeit angekündigt, doch bislang gab es hier auf dem Blog in der Kategorie #EverOurs erst einen Post. Der Grund ist simpel: In unserer Hochzeitsplanung ist bisher noch nicht viel passiert. Doch jetzt, als unser Hochzeitsjahr angebrochen ist und es noch um die neun Monate bis zu unserem großen Tag sind, habe ich bestimmt genug Content, um eine mehr oder weniger regelmäßige Hochzeitskolumne zu schreiben.


Da gerade jeder über Detoxing und Dry January redet, starte ich 2020 mit 5 Dingen, die du für deine Hochzeit nicht brauchst. Da ich weiß, dass jede Braut anders ist und jedes Brautpaar seinen ganz persönlichen Geschmack hat, ist es mir wichtig voranzustellen, dass dieser Blogpost meine eigene Sicht darstellt, hoffentlich um dich zu inspirieren. Wenn du eins oder alle dieser Dinge bei deiner Hochzeit hattest oder das planst, lass dich bitte nicht abhalten! Das Wichtigste ist, dass du deine Hochzeit zu deinem besonderen Tag machst, also drück beim Lesen dieses Posts gerne ein Auge zu und nimm ihn nicht allzu ernst. ;-)


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

1. Ein Trauzeugen-Antrag

Echt jetzt? Dein Trauzeuge oder deine Brautjungfer wird sich genauso geehrt fühlen, dass du ihn oder sie auserkoren hast, um dich während deines großen Tages zu begleiten und zu unterstützen, auch wenn du keine Schilder mit “Willst du meine Trauzeugin sein?” oder “Sie hat Ja gesagt” vorbereitest und sie auf Social Media in die Kamera hältst. Natürlich ist es schön, eure Freundschaft zu feiern, also warum lädst du ihn oder sie nicht zum Essen ein und ihr schafft eine gemeinsame Erfahrung?


2. Save the date-Karten

Ein Save the date ist auf jeden Fall eine gute Idee – jeder ist busy, hat viel geplant und du ersparst deinen Gästen und euch beiden viel Stress, wenn du euer Hochzeitsdatum so früh wie möglich ankündigst. Allerdings kannst du dir den Aufwand Karten zu gestalten und zu drucken sparen, besonders im Hinblick darauf, dass du damit auf simple Art und Weise Müll vermeidest. Kreiere stattdessen eine schönes digitales Save the Date! Die Meisten werden sich das Datum sowieso in ihrem Google-Kalender speichern. Und was ist mit den wenigen Gästen, die du digital nicht erreichst, zum Beispiel deine Großeltern? Ruf sie einfach an!


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

Close-up of light pink Chloé Faye bag worn with cream white knit

3. Ein teures Kleid, das du nie wieder tragen wirst

Ich habe das Thema schon einmal angeschnitten und werde auch nicht müde darüber zu reden: Gib kein Vermögen für dein Hochzeitskleid aus, denn die cost per wear, also Kosten pro Mal, das du es trägst, wird – ehrlich gesagt – ziemlich schlecht sein. Für welches andere Kleidungsstück würdest du eine vierstellige Summe ausgeben und es nie wieder tragen? Genau. Wenn du noch mehr Gründe für ein erschwingliches Brautkleid brauchst oder Angst hast, kein schönes in der unteren Preiskategorie zu finden, hilft dir mein Blogpost zum Thema bestimmt weiter!


4. Eine Hochzeitszeitung

Die 15 Jahre alten peinlichen Party-Fotos sind gut dort aufgehoben, wo sie sind: auf deiner ältesten Festplatte ganz hinten in deiner Schreibtischschublade. Die muss niemand sehen, besonders, da du dich an deinem großen Tag gut fühlen möchtest und besonders, wenn du keine Kontrolle darüber hast, welche Bilder ausgewählt werden. Neben deinen Erinnerungen an die Hochzeit glaube ich, dass dir als materielle Dinge vor allem die (professionellen) Hochzeitsfotos und dein Trauring den großen Tag immer wieder in Erinnerung rufen werden. Und falls du gerne ein paar alte Bilder in die Feier einbauen möchtest, könntest du welche für eine Slide Show während des Empfangs oder Kaffeetrinkens aussuchen.


Girl in white knit sweater, white pleated skirt, white boots and a pink Chloé Faye bag standing on steps

5. Der ganze Kitsch: Tauben, Ballons etc.

Stereotypen-Alarm! Die Tauben, die auf Kommando fliegen müssen, tun mir immer leid, und Ballons fliegen zu lassen ist schlicht eine Umweltsünde, doch darüber hinaus sind diese Sachen SO typisch für Hochzeiten und langweilig geworden. Wenn ihr eure Liebe für alle sichtbar machen möchtet, warum nicht mit etwas, das noch niemand vorher hatte, etwas, das für eure einzigartige Beziehung zueinander steht? Ich bin mir sicher, darüber werden eure Gäste noch Monate nach der Hochzeit reden!


Wo stimmst du mir zu? Wo übertreibe ich vielleicht etwas? Oder würdest du der Hochzeit-Detox-Liste noch etwas hinzufügen?

xo, Helene


 

What I’m wearing:

Knit: & other stories

Skirt: H&M; similar from Mango

Boots: Zara

Bag: Chloé Faye 

Hair Clip: Zara

0 Kommentare