top of page
  • AutorenbildHelene

So findest du die besten erschwinglichen Designer-Dupes | How to spot the best designer dupes

Aktualisiert: 2. Mai 2020

Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung: So findest du die besten erschwinglichen Designer-Dupes


Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Eine der ältesten Styling-Fragen ist wahrscheinlich: Wie werte ich ein simples Outfit, zum Beispiel Jeans und T-Shirt oder auch ein kleines Schwarzes, wirkungsvoll auf? Oft ist die Antwort, der ich mich nur anschließen kann: Designer-Accessoires! Die einzigartigen Designs, die für hochwertige und zeitlose Pieces stehen, lassen sich sofort wiedererkennen und deinen Look direkt teurer und exklusiver wirken, als er es vielleicht wirklich ist. Denk nur mal an den klassischen Chanel-Tweed, die unverwechselbare Form der Lady Dior Bag, die Doppel-G-Schnalle des Gucci-Gürtels oder die Steppnähte auf YSL oder Bottega-Taschen – das sind Entwürfe, die einen hohen Wiedererkennungswert haben, nicht unbedingt nur für Modeliebhaber.


Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Aber Moment! Nicht jede von uns kann in Designer Pieces investieren oder möchte das auch nicht. Vollkommen verständlich. Daher bin ich ganz begeistert, dass immer mehr erschwingliche Marken Dupes, also von Designer-Stücken inspirierte Sachen, anbieten. Besonders bei Catwalk-Trends, in die du nicht investieren möchtest, eignet sich eine günstigere Alternative, wenn du die angesagten Styles trotzdem tragen möchtest. Bestes Beispiel sind die Bottega Veneta-Entwürfe. Und wenn du merkst, dass dir das Design super gut gefällt und du immer wieder dazu greifst, kannst du dir immer noch “the real thing” holen.  


Wo du die schönsten “inspired by”-Pieces finden kannst und was du beim Kauf von Dupes beachten solltest, liest du hier!


Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

3 Grundregeln für Designer Dupes

  1. Keine Plagiate! Das sollte eigentlich auf der Hand legen. Dupes sind immer Stücke, die etwas wie das Original aussehen und nicht genau wie das Original. Das bedeutet, Dupes sind keine exakten Kopien, ohne nachgemachte Logos und Markennamen, denn das wirkt ganz schnell billig, ganz abgesehen davon, dass es einen Verstoß gegen das Urheberrecht darstellt.

  2. Inspiration wird groß geschrieben. Ich bezeichne Dupes gerne als “inspired by”-Pieces, denn es ist – meist auf den zweiten Blick, aber eindeutig – zu erkennen, dass es sich eben nicht um ein Designerstück handelt. In gewissem Sinne erweisen Dupes den echten Pieces eine Hommage. Damit zeigst du, dass du Ahnung von Fashion hast und weißt, wie du dein Outfit gezielt aufwertest. 

  3. Qualität ist Trumpf. Wichtig für schöne Dupes ist, dass die Stücke gut gemacht sind. Bei Teilen von Primark, Boohoo und Co. merkt man leider schnell, dass sie qualitativ nicht in der ersten Liga spielen. Achte auf die Verarbeitung und Details wie Nähte, Knöpfe und Materialien, wenn du überlegst, ob ein „inspired by“ Piece seinen Preis wert ist. Dupes dürfen also auch ruhig ein bisschen was kosten – sie sind immer noch „the look for less”! 


Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Okay, und in welchen Läden oder auf welchen Websites finde ich jetzt die besten Designer-Dupes? Hier sind meine Favoriten:


Für Schuhe:

  • Office: Hier gibt es zum Beispiel an die Gucci Loafer, Castañer Wedges und Chanel Ballerinas angelehnte Styles. 

  • Dune: Ein unschlagbares Dupe der Hermes Slipper, Anleihen an Chanel Pumps und Jimmy Choo Heels.

  • Public Desire: mehrere Varianten, die an die Valentino Rockstuds erinnern sowie Dupes für Bottega Veneta-Schuhe – und überraschend gute Qualität!


Für Schmuck & Accessoires:

  • Eve’s Jewel: Hier findest du beispielsweise eine Anlehnung an die berühmte Missoma Horn-Kette, made in Austria.

  • Asos: Unser liebster Rundum-Onlineshop bietet ebenfalls Missoma-Dupes an und hatte etwa auch für die Céline Initial-Kette einige erschwingliche Alternativen.

  • Zara: Für “inspired by”-Taschen schaue ich gerne hier vorbei – momentan findest du beim Spanier ein paar Clutches, die verdächtig nach Bottega aussehen.

  • River Island hat ebenfalls attraktive Dupe-Taschen im Angebot. Mit einem eigenen RI-Print versuchen sie, an bekannte Monogramme heranzukommen, wobei mir persönlich das dann schon zu gewollt aussieht.

  • Kurt Geiger: Etwas hochpreisiger, aber dafür in toller Qualität gibt es hier beispielsweise Anlehnungen an die Loulou Bag von YSL.


Zwei rosegoldene Ketten ueber weissem Sommerkleid

Junge Frau in weißem Kleid, mit Kitten Heel Pumps und rosa Handtasche, auf einer Steintreppe

Für Kleidung:

  • H&M: Mein Kleid, das ich hier trage, erinnert an Zimmermann. Gerade in der aktuellen Frühlings- und Sommermode bietet H&M ein paar ähnliche Pieces.

  • River Island: Hier habe ich zum Beispiel Shorts und Blazer mit von Balmain inspirierten, auffälligen Knopf-Details erspäht. Auch für Schuhe lohnt es sich, hier mal vorbeizuschauen – meine Balenciaga-esken Cut-Out Military Boots stammen von dieser Marke.

  • Asos: Durch die Vielzahl an Marken hat Asos stets auch Dupes auf der Seite. Mit verschiedenen, eindeutigen Suchbegriffen herumzuexperimentieren und zu stöbern, lohnt sich!

  • Zara: Vor allem den schon erwähnten Chanel-Tweed interpretiert Zara meist im Herbst/Winter als toll gemachte Bouclé-Zweiteiler.


Was meinst du zu Designer Dupes? Trägst du sie gerne? Welches ist dein Lieblingsstück?

xo, Helene

 

The Imitation Game: How to spot the best designer dupes on the high street


Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

One of the oldest questions while putting together outfits might be: How do I effectively elevate a simple look, for example jeans and a t-shirt or a little black dress? Often times, the answer will be: designer accessories! The unique designs represent high-quality and timeless pieces, they will instantly make your style look more sophisticated and expensive, even though it might not be. Just think of the classic Chanel tweed material, the distinctive shape of the Lady Dior bag, the double G on any Gucci belt, or the quilting on YSL or Bottega handbags – those are styles which are easily recognizable, even if you’re not that much into fashion.   






Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

But hold on! Not everyone of us is able to invest in designer pieces or plans on doing so. Absolutely understandable. This is why I’m so excited about the high street offering more and more dupes, that means, pieces inspired by designer styles. Especially when it comes to catwalk trends you don’t want to invest in, an affordable alternative is a good way to test out the trend. The Bottega Veneta hype is a good example for that. If you happen to really like the trend and keep reaching for it, you can still get the real thing. 


Read on for tips on how to find the most beautiful “inspired by” pieces and what to have in mind when looking for designer dupes!


Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

3 basic rules for designer dupes

  1. No rip-offs! This should be obvious. Dupes are always meant to be looking similar to the original, not exactly like the original. Thus dupes are not an accurate copy, they don’t have imitated logos or brand names, not only because this will easily look cheap, but also because it’s violating copy right.

  2. The spotlight is on inspiration. I like to refer to dupes as “inspired by” pieces as you can – maybe only at a second glance, but you can – see that they’re precisely not a designer style. You could say that dupes pay homage to the real pieces. Wearing them gives you the opportunity to show your sense of fashion and elevating outfits!

  3. Quality is key. Most importantly, you may want to look for designer dupes that are well made. That doesn’t mean they have to cost a fortune, however, you might want to consider spending some money on your designer dupes and not go for Primark, Boohoo and the like – they will still be “the look for less”! Fortunately, the high street got you covered. Make sure to pay attention to details like seams, buttons, and materials when thinking about getting an “inspired by” piece. 


So far, so good. So in which stores or on which websites will you find the best designer dupes? Here are my favorites:


Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

For shoes:

  • Office: For example, Office has styles reminding me of the Gucci loafers, Castañer wedges, and Chanel flats.

  • Dune: They have the most gorgeous dupe for the Hermes slippers, plus reminiscences of Chanel Pumps and Jimmy Choo heels.

  • Public Desire: several styles that are similar to Valentino Rockstud pumps and Bottega Veneta dupes – on top, they offer a surprisingly high quality!


For jewelry and accessories:

  • Eve’s Jewel: For example, here you’ll find a horn necklace looking like the famous Missoma one, made in Austria.

  • Asos: Our favorite all-round online shop offers Missoma dupes as well and they also had several affordable alternatives for the Céline initial necklace. 

  • Zara: I like to go to Zara for “inspired by” handbags – at the moment, they have some clutches that resemble the Bottega styles!

  • River Island makes beautiful dupe bags as well. They even have their own RI print which I personally think is a bit too much.

  • Kurt Geiger: Their pieces are a little bit more pricey, however, they offer great quality and you’ll find bags on there that are inspired for example by the Loulou style from YSL. 


Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

Closeup of light pink quilted handbag

Girl dressed in a white summer dress, quilted pink bag, and kitten heels on stone steps

For clothing:

  • H&M: The dress I’m wearing here is really Zimmermann-esque and H&M are doing some similar designer inspired pieces in the spring and summer fashion.

  • River Island: I spotted shorts and a blazer with Balmain style buttons on them on their website, for instance. Moreover, it’s always worth to browse River Island for shoes – I got my cut out military boots that look like Balenciaga from there. 

  • Asos: Because of the variety of brands on Asos, they also always have dupes on there. Try out different search words to browse their selection and discover designer inspired styles. 

  • Zara: Especially in autumn and winter, Zara will bring out their version of the Chanel tweed mentioned above in the shape of gorgeous bouclé co-ords.


What’s your opinion on designer dupes? Do you love wearing them as well? Which one is your favorite piece?

xo, Helene


 

Mein Outfit | What I’m wearing

Kleid: H&M

Pumps: Geox; ähnlich von Tommy Hilfiger

Tasche: TK Maxx; ähnlich von Office

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page