• Helene

How to achieve the trendy 70s style

[Deutscher Text weiter unten]

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots sitting on steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots standing on steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Flowing hippie dresses, cool flared pants, and chunky clogs – the seventies certainly were an inspiring fashion decade! Ten years marked by changes of all kinds, between flower power and punk rock, have left their mark on fashion – just imagine our daily style without warm, earthy tones, leather jackets, and the boho style. I find that recently, there are more and more retailers stocking 70s inspired fashion in their stores: more leather pieces, color palettes reminding us of the 70s, platform shoes, and even corduroy made a comeback. Having these right under your nose makes it easy to adapt the iconic fashion style of the seventies once again – but without looking like you rummaged around in your Mum’s (or Nan’s) clothes box you found in the attic. However, it's always a good idea to as someone who actually lived in the Seventies (I also kind of interviewed my mum for this post).

Here are the things you need to know about 70s fashion including some links to pieces that Jane Birkin or Farrah Fawcett would have liked and that are equally wearable today.


Colors and materials

The typical 70s looks‘ color palette consists of warm, natural shades like beige, tan, and olive green, plus tones like rusty red and mustard yellow. And of course it wouldn’t be the 70s without the iconic vibrant orange which was huge for interiors as well back then. Create a fresh and modern look by going easy on the 70s inspired colors and combining them with clean shades, for example black or white.

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots sitting on steps

Tops

Inspired by the wild and free lifestyle, crochet tops are essentials for the characteristical hippie look. Playful blouses with pussy bows or cold shoulder details also tick the boho box, same as trendy tops with ruffles, statement sleeves, or lace. These come in colorful patterns such as flowers, checks or paisley or simple white and beige tones. Leather jackets, either with fringes or in a more natural suede, complete your outfit on the top and are one of the current trends for fall/winter 2019.


Bottoms 

When talking about 70s style, no one can get past bell bottoms. High waisted and with flared legs, the iconic pants flatter every figure. Whether you go for the classic denim style, corduroy ones, or even the evening appropriate version made of lurex or in a metallic shade, flared pants are certainly an eye-catcher. Make the “disco pants” that may be a little OTT wearable by pairing them with something more basic like a simple white t-shirt. The seventies also saw the rise of the hot pants after the miniskirt had revolutionized womenswear in the Swinging Sixties. The denim shorts fit in perfectly with the boho look.


Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Jumpsuits & Dresses

Flowy hippie dresses with flower or paisley patterns are the epitome of 70s fashion and at the same time back on trend right now, with special focus on dark floral pieces for autumn/winter 2019. Jumpsuits were another huge trend back in the seventies and were worn by both men and women. Throughout the day, jumpsuits featured typical 70s materials, for example corduroy, while for the evening, they could be more flamboyant with large-scale patterns or covered in sequins.


Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots walking down steps

Footwear

Head over heels: Platform shoes are one of the mega trends in autumn and winter 2019, but had been all the rage nearly 50 years ago before. Back then, the platforms were made of natural materials like wood or cork. Chunky footwear is a running theme when it comes to 70s fashion: clogs are also an iconic piece which made a comeback during the last few years.


Accessories

Oversized, mostly round sunglasses are a must-have for a true 70s style and make every outfit so much cooler in an instant. Jewelry like earrings and necklaces comes in overdimensioned forms and makes a statement as well. Because of the hippie culture, several 70s jewelry pieces have some Indian touches to them. 


Girl in 70s inspired outfit wearing a faux leather mini skirt, white shirt, checked blazer and white boots

Hair and makeup

If you want to get on with it and add a 70s inspired hair and make-up look to your outfit, look for naturally styled hair, either sleek or blow-dried. The fringed pony is an iconic cut from the time and fits in perfectly with the boho style. To achieve a modern makeup look while adapting something typically 70s, go for something day appropriate rather than a flashy disco makeup and create a fresh, sun kissed, all-natural look.


Which fashion decade do you love particularly? 

xo, Helene


 

Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Wallende Hippie-Kleider, coole Schlaghosen und klobige Clogs – die Siebziger waren definitiv ein inspirierendes Mode-Jahrzehnt. Die Dekade der Umbrüche zwischen Flowerpower-Bewegung und Punkrock hat auch heute noch Einfluss auf die Mode, denn erdig-warme Töne, Lederjacken und der Boho-Stil sind aus unserer täglichen Fashion-Welt nicht mehr wegzudenken. Vor allem in letzter Zeit nimmt der Anteil an von den 70er Jahren angeregten Kleidung in den Geschäften zu: Wir sehen wieder mehr Leder, an die 70er erinnernde Farben, Plateauschuhe und auch Cord ist zurück. Und damit wird es ganz einfach, den ikonischen Modestil wieder zu tragen – ganz ohne so auszusehen, als ob du in Mamas (oder Omas) Kleiderkiste auf dem Speicher gewühlt hättest. Allerdings ist es immer gut, jemanden zu fragen, der tatsächlich in den Siebzigern gelebt hat (für diesen Post habe ich sozusagen meine Mama interviewt).

Hier sind die wichtigsten Fakten rund um die 70er Jahre Mode im Überblick, inklusive Links zu Teilen, die schon Jane Birkin oder Farrah Fawcett stylish gefunden hätten und die heute genauso tragbar sind.


Farben und Materialien

Die Farbpalette der typischen 70er-Looks ist geprägt von warmen, natürlichen Farben wie zum Beispiel Beige, Cognacfarben und Olivgrün. Hinzu kommen Rostrot oder Senfgelb. Akzente setzt das ikonische leuchtende Orange, das auch in der Inneneinrichtung sehr beliebt war. Der Look wirkt moderner und frischer, wenn die charakteristischen 70er Farben reduziert eingesetzt und mit klaren Nuancen wie Weiß oder Schwarze kombiniert werden. 


Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Tops

Mit von der wild and free-Lebensart inspirierten Häkeltops kreierst du den ultimativen Hippie-Style. Auch verspielte Blusen, zum Beispiel mit Schluppe oder schulterfrei, mit Rüschen, Spitze oder Statement-Ärmeln, schaffen einen lässigen 70s-Stil. Dazu gehören bunte Muster wie Blumen, Karos oder Paisley oder schlichte Weiß- und Beigetöne. Lederjacken, wahlweise mit Fransen oder im natürlich wirkenden Wildleder, vervollständigen das Outfit obenherum und gehören zu den aktuellen Trends für den Herbst/Winter 2019.


Unterteile

An der kommt niemand vorbei, der „70er Style“ sagt: die Schlaghose. High waisted und mit ausgestelltem Bein zaubert die Kulthose eine tolle Figur. Klassisch ist sie aus Denim, aber auch in Cord oder für den Abend im Disco-Style aus Lurex oder in Metallic-Tönen setzt sie authentische Akzente. Tragbar werden die „Disco Pants“ mit zurückhaltenden Oberteilen, zum Beispiel einfachen weißen T-Shirts. Die Hot Pants kamen außerdem in den Siebzigern auf, nachdem im Jahrzehnt davor der Minirock die Damenmode revolutioniert hatte. Besonders zum Boho-Look passen die kurzen Jeans perfekt.


Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Einteiler

Fließende Hippie-Kleider in Blumen- und Paisley-Prints sind der modische Inbegriff der Siebziger und gerade wieder sehr angesagt, insbesondere als Dark Floral-Variante für die kühle Jahreszeit. In den 70ern waren außerdem Jumpsuits für Männer und Frauen gleichermaßen in, ob für tagsüber zum Beispiel aus Cord oder für den Abend auch gerne mal auffälliger mit großflächigen Mustern oder über und über mit Pailletten bestickt. 


Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter


Schuhe

Hoch, höher, Plateau! Einer der Mega-Trends für Herbst und Winter 2019, die Plateauschuhe, war schon in den Siebzigern der letzte Schrei, damals gerne mit Absatz aus natürlichen Materialien wie Holz oder Kork. Klobiges Schuhwerk zieht sich durch das Modejahrzehnt, denn auch Clogs wurden schon vor 50 Jahren getragen und der Kultschuh hält jetzt wieder Einzug in die Fashion-Welt.


Accessoires 

Übergroße, meist runde Sonnenbrillen sind für den 70s-Style ein Muss und verleihen jedem Look einen Touch Lässigkeit. Auch Schmuck kommt in Form von Ohrringen und Ketten als Statement und überdimensioniert daher. Typisch für die Hippie-Kultur der Siebziger sind indisch angehauchte Schmuckstücke.


Junge Frau in einem von den 70ern inspirierten Outfit mit Kunstleder Minirock, weißem Top, kariertem Blazer und weißen Stiefeln läuft eine Treppe hinunter

Haare und Make-up

Wenn du jetzt noch einen draufsetzen und dein Outfit um einen von den Siebzigern inspirierten Haare- und Make-up-Look ergänzen möchtest, solltest du auf natürlich gestylte Haare, entweder glatt oder geföhnt, setzen. Der fransige Pony ist ein ikonischer Schnitt aus der Zeit und passt perfekt zum Boho-Style. Zeitgemäß wird das Make-up, wenn wir die Tages-Looks aus den 70ern adaptieren und einen frischen, sonnengeküssten und insgesamt natürlichen Look schminken.


Welches Modejahrzehnt liebst du besonders? 

xo, Helene


 

What I’m wearing

Blazer: Reserved; similar from Zara

Skirt: Zara

Shirt: River Island

Boots: Public Desire

Bag: Topshop; similar from Asos

Sunglasses: Amanda Wakeley

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen